MikroVeda LIFE PUR - Bio-Enzymferment

Artikelnummer: 22008-0000

Kategorie: Nahrungsergänzungsmittel

  • 33 lebendige Mikroorganismenstämme für Ihr Mikrobiom-Aufbau
  • Bewährte Bio-Kulturen von MikroVeda
  • Bio-zertifziert, vegan, Rohkost
  • Ohne Allergene, ohne Zusätze, ohne Essig

Beschreibung anzeigen 
19,45 €
38,90 € pro 1 l

inkl. 16% USt., zzgl. Versand (Standard)

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

TOP Preis-Leistung

Zufriedene Stammkunden

Qualität überzeugt

Über 20 Jahre Fermentations-Knowhow

Mikroorganismenkomplex zur Neubesiedlung & Stabilisierung des Mikrobioms

MikroVeda Life Pur als wertvolles Bio-Enzymgetränk mit 33 Mikroorganismenstämmen
  • Mikroorganismen können auf natürliche Weise zum Aufbau und zur Pflege des Mikrobioms (Darmflora) beitragen
  • Gentechnikfreie Mikroorganismen; ursprünglich aus der Natur in Kultur genommen
  • Lebendige, vermehrungsfähige, fermentaktive und probiotischen Mikroorganismenstämmen
  • Mikroorganismen können sich aktiv gegen Magensäure schützen
  • Vegan und Rohkostqualität
  • Bio-zertifiziert (DE-Öko-037), besteht zudem zu 100% aus natürlichen Rohstoffen
  • Goldgelb-braune, natürliche Färbung
  • Milder süßsäuerlicher Geschmack und angenehmer Eigengeruch
  • Lactose- und glutenfrei
  • Keine Konservierungsmittel und keine synthetische Aromen
  • Ohne Essig fermentiert
  • Nicht Histamin-bildend
  • Mit Achtsamkeit und Liebe hergestellt
  • Aufgeführte Bakterienkulturen zeugen von größter bakterieller Vielfalt (MikroVeda-Qualität)
  • Zertifizierter Hersteller (u.a. HACCP), Labor-gestütztes Qualitätsmanagement

 Anwendungsempfehlung

  • Täglich 1 x 25 ml (Messbecher oder ca. 2 Esslöffel) oder 3 x 8 ml pur oder mit stillem Wasser einnehmen.
  • Starten Sie zum Beispiel niedrig dosiert mit etwa 10 ml täglich und erhöhen Sie nach Bedarf bis zur angegebenen Anwendungsempfehlung.
  • Günstig ist die Einnahme kurz vor einer Mahlzeit oder zwischen den Mahlzeiten.
  • Auch ideal für Schwangere oder stillende Mütter. Bei Kleinstkindern empfehlen wir die direkte Einnahme erst mit der Aufnahme fester Nahrung vorzunehmen.
  • Verfügbare Größen: 0,5 Liter für ungefähr 2-3 Wochen, je nach Bedarf; 1 Liter für ungefähr 4-5 Wochen.

Rechtliche Hinweise

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Lebende Mikroorganismen können sich aktiv gegen Magensäure schützen. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden.

Enthaltene Mikroorganismenstämme

  • Bacillus subtilis
  • Bifidobacterium animalis
  • Bifidobacterium bifidum
  • Bifidobacterium breve
  • Bifidobacterium longum
  • Bifidobacterium infantis
  • Bifidobacterium lactis
  • Enterococcus faecium
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus amylolyticus
  • Lactobacillus amylovorus
  • Lactobacillus bulgaricus
  • Lactobacillus casei 01
  • Lactobacillus casei 02
  • Lactobacillus casei 03
  • Lactobacillus crispatus
  • Lactobacillus delbrueckii
  • Lactobacillus farraginis
  • Lactobacillus fermentum
  • Lactobacillus gasseri
  • Lactobacillus helveticus
  • Lactobacillus johnsonii
  • Lactobacillus paracasei
  • Lactobacillus parafarraginis
  • Lactobacillus plantarum
  • Lactobacillus reuteri
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Lactobacillus salivarius
  • Lactobacillus zeae
  • Lactobacillus diacetylactis
  • Lactococcus lactis
  • Saccharomyces cerevisae
  • Streptococcus thermophilus

Zutaten

  • Wasser
  • Bio-Zuckerrohrmelasse* und Bio-Rohrohrzucker* (Die Melasse und der Zucker werden während des Fermentationsprozesses von den Mikroorganismen verbraucht und in Milchsäure umgewandelt.) 
  • Traubenkernmehl (OPC)*
  • Ling Zhi (Glänzender Lackporling)*
  • Mikroorganismen
  • Probiotische Mikroorganismen

* Aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA)

Inhaltsstoffe

  • Enthaltene Bakterienkulturen in 100 ml ca. 1 x 10 hoch 10= 10.000.000.000 Keime*
  • Reishi Ling Zhi (Glänzender Lackporling, Ganoderma lucidum)** 10 mg, Traubenkernmehl** 10 mg.

* Da es sich bei MikroVeda LIFE PUR um ein natürlich fermentierte Produkte handelt, können die Zellzahlen leicht schwanken.
** Aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA)

 

Nährwerte pro

100ml

25ml
Brenwert

                25kj / 6kcal

             6,25kj / 1,5kcal

Eiweiß

0,0g

0,0g

Kohlenhydrate
...davon Zucker

1,50g
0,84g

0,38g
0,21g

Ballaststoffe

<0,66g

<0,17g

Fette
...davon gesättigt 

0,0g
0,0g

0,0g
0,0g

Salz

0,0g

0,0g
















Aufbewahrung

  • Vor dem Öffnen ungekühlt bei Zimmertemperatur lagern.
  • Nach dem Öffnen dunkel und kühl aufbewahren. Nach dem Anbruch ist das Produkt ca. 5 wochen verwendbar. Bitte lagern sie die Produktflasche stehend und trinken sie auch nicht direkt aus der Flasche. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.
  • Drücken sie die Flasche nach jedem Gebrauch etwas zusammen, um möglichst viel Sauerstoff aus der Flasche fernzuhalten.
  • Wenn die Flasche beim Öffnen zischt, ist dies ist Zeichen dafür, dass sich etwas Kohlendioxid gebildet hat. Dies mindert die Qualität und die Haltbarkeit nicht.
  • Auch etwaig auftretende weiße Hefeteilchen an der Oberfläche beeinträchtigen die Qualität dieses Produkts nicht, im Gegenteil  Geöffnet ist das Mikroveda Life Pur bis zu 6 Wochen verwendbar.
Größen
  • 0,5 Liter: Für ungefähr 2-3 Wochen, je nach Bedarf
  • 1 Liter: Für ungefähr 4-5 Wochen, je nach Bedarf.




FAQ - MikroVeda LIFE PUR


Was ist der Unterschied zwischen MikroVeda LIFE und MikoVeda LIFE PUR?

Beides sind Nahrungsergänzungsmittel auf Basis eines Mikroorganismenkomplexes bestehend aus 33 Mikroorganismenstämmen, dem Glänzendes Lackporling (Ling Zhi-Pilz) und Traubenkernmehl (enthält O.P.C.). Das MikroVeda LIFE ist zudem mit abgestimmten Kräuter- und Pflanzenteilen veredelt, die vom Mikroorganismenkomplex zusätzlich zu den Zuckerstoffen verstoffwechselt wurden und das dadurch weitere natürliche Wirkstoffe enthalten kann.

Gelangen Bakterien durch die Magensäure in den Darm?

Die Antwort ist eindeutig ja! Das ist sogar ganz natürlich und passiert ständig. Bei vielen Bakterien ist dies bereits auch wissenschaftlich nachgewiesen (bspw. für probiotische Bakterien), bei vielen weiteren ist dies anzunehmen. Bakterien besitzen den Schutz vor Magensäure nicht von vorneherein. Manche Kulturen können sich zum Schutz versporen. Wenn dies nicht der Fall wäre, würde unser Mikrobiom auch ständig unter Armut leiden. Unser Körper (bzw. Darm) ist sowohl auf Mikronährstoffe, vermehrungsfähige Mikroorganismen als auch auf ständigen Bakteriennachschub angewiesen. In der Regel geschieht dies über unser Essen und Trinken. Aber auch durch unser Atmen gelangen sie in den Mund oder wir tauschen über menschliche Kontakte Bakterien aus. Auf diesen Nachschub ist unser Körper über die vielen tausende von Jahren angepasst worden (Stichwort: "Evolution"). So werden Sie in Ihrer Familie auch sehr große Ähnlichkeiten in Ihrem Mikrobiom vorfinden (Ähnliche Ernährungsgewohnheiten, ähnlicher Raumluft, menschliche Nähe, "mitgebrachtes" Mikrobiom bei Geburt). Vereinfacht ausgedrückt: Wäre der Nachschub an Bakterien natürlich - zum Beispiel über unsere Ernährung - ausreichend gegeben, würde man Nahrungsergänzungsmittel zur diesartigen Unterstützung womöglich nicht oder nur sehr reduziert benötigen. Vor einem Jahrhundert waren zum Beispiel noch viele Feldfrüchte voller fermentaktiver und probiotischer Bakterien, so dass man zur sicheren Sauerkrautfermentation eigentlich auch keinen Bakterien-Starter benötigt hatte. Das ist heute leider oftmals anders, gerade wenn ich eine große Vielfalt an zuträglichen Kulturen in meiner hauseigenen Fermentation unterbringen möchte.

Gelangen alle Bakterien in den Darm?

Gelangen alle Bakterien in den Darm, also zu 100%, dann kann man dies nicht bestätigen. Das ist aber auch nicht erforderlich und gewünscht. Es gelangen ausreichend viele Bakterien in den Darm, um Ihr Mikrobiom natürlich zu erweitern. Bei der Einnahme von Mikroorganismenpräparaten gelangen Stoffwechselprodukte aus der Fermentation (zum Beispiel Enzyme und Vitamine), Bakterien und zuträgliche Hefen in Ihren Körper. Einige Enzyme können zum Beispiel bereits über die Mundschleimhäuten vom Organismus aufgenommen werden, dann sind da schließlich auch noch Lippen, ggf. die Haut, die Speiseröhre, Magenschleimhaut, Dünndarm, Dickdarm usw., die mit dem Enzymferment in Berührung kommen. Die orale Anwendung sollte also ganzheitlich verstanden werden. Sie können aber die Bakterien speziell beim Durchgang zum Darm hin unterstützen, indem Sie zwischen oder kurz vor der Mahlzeit das Enzymferment einnehmen, da die Magensäure dann „bakterienfreundlicher“ ist. Während der Mahlzeit wird Sie "ungünstiger", um möglichst viele Keime abzutöten. Aber auch hier gelingt es dem Körper nicht zu 100% schädliche Keime zu eliminieren. Um den Rest muss sich dann das Immunsystem kümmern. Unabhängig davon könnten Sie unsere Präparate aber auch ohne Bedenken während der Mahlzeit nehmen. Es ist auf Basis unserer Erfahrungen für den Mikrobiom-Aufbau allein entscheidend, dass eine gewisse Mindestzahl an vermehrungsfähigen, durchsetzungsstarken Bakterien eingetragen wird. Der Rest gibt sich von selbst ganz natürlich.

Wo ist der Unterschied zwischen Bakterien in Kapseln und MikroVeda LIFE PUR? Welche Rolle spielt hier Ihres Erachtens auch die Keimzahl?

Wir sind überzeugt davon, dass die Unterstützung durch Nahrungsergänzungsmittel so natürlich wie möglich erfolgen sollte. Alle unsere Erzeugnisse sind natürlich und entstehen durch besonders schonender Fermentation, die je nach Anwensungsgebiet von mehreren Wochen bis hin in den jährigen Bereich reichen kann. Während dieses Vorgangs entstehen zugleich Vitamine, Enzyme, Aminosäuren zusätzlich zu den enthaltenen Bakterienkulturen. Die im Mikroveda LIFE PUR angegebenen Bakterienkulturen sind gut gefüttert, vermehrungsfähig, aktiv und leben bereits seit vielen Wochen in einer funktionierenden Gemeinschaft (Symbiose) und befinden sich in einem bakterienfreundlichen Mileu. Funktionierende Gemeinschaft bedeutet hier auch die erfolgreiche Behauptung in einem limitierten Lebensraum. Anders als bei einer Aufvermehrung unter sterilen Laborbedingungen, stellen wir den finalen Komplex bewusst nicht unter Laborbedingugen her. Schließlich ist auch unser Darm alles andere als steril. Unsere Mikroorganismenkomplexe müssen daher ihre Dominanzstärke stets dem Labor-gestützten Qualitätsmanagement unter Beweis stellen. Auch das zeichnet die Qualität unserer bewährten Kulturen aus. Das MikroVeda LIFE PUR bietet also aktive, zahlreiche und starke Kulturen-Stämme - das alles natürlich in Bio-Qualität und frei von Gentechnik. In diesem Zustand werden Sie durch Ihre Einnahme in den Körper ganzheitlich eingetragen, also gelangen nicht nur in den Darm.

Wenn Sie das MikroVeda LIFE PUR zum ersten Mal einnehmen, empfehlen wir grundsätzlich einen Zeitraum von 4 bis 5 Wochen auf Basis der empfohlenen Tagesdosis. Sofern auf ärztlichen Rat hin nicht anders angeordnet, genügt es in den ersten Tagen die Lippen etwas zu befeuchten und den Körper langsam an den Mikrobiom-Aufbau zu gewöhnen. Das Mikrobiom stellt sich in der Regel nur langsam ein, beziehungsweise baut sich langsam auf. Das ist auch so gewünscht. Danach kann die Dosierung im Rahmen einer alltäglichen Unterstützung sehr individuell sein, überschreitet jedoch nicht die empfohlene Tagesdosis. Das ist auch ein großer Vorteil gegenüber Kapseln. Da jeder Kunde sich auch unterschiedlich (gesund) ernährt, ist das Erfordernis logischerweise auch höchst unterschiedlich.

Gefriergetrocknete Stämme in Kapseln hingegen bleiben unserer Erfahrung nach in der natürlichen Unterstützung limitiert und bieten aus unserer Sicht eher praktische Vorteile, sowohl aus Kunden- als auch Herstellersicht. Da wäre die günstigere Produktion, die unkomplizierte Einnahme und dann die einfachere Mitnahme sowie Lagerung nach Anbruch gegenüber Enzymfermentgetränken. Ein weiterer Vorteil der Kapsel ist psychologischer Natur. Der Anwender verbindet mit Kapseln oftmals etwas Medizinisches. Wenn man zwei No-Name Produkte auf einer beliebigen Einkaufsstraße vergleichen lassen würde, so ist logischerweise anzunehmen, dass von der Mehrheit der Befragen eine Tablette oder Kapsel positiver als ein Enzymfermentgetränk bewertet werden würde. Hier sind wir durch Marketing von klein auf schon geprägt und der Anwender wird unbewusst in seiner Kaufentscheidung zu Tabletten oder Kapseln hin bestätigt. Am positivsten wäre wohl zum Beispiel eine Tablette in Blistern verpackt bewertet worden, wohingegen die Kapsel psychologisch dann hier unterlegen wäre. Unabhängig davon sind die in der Kapsel enthaltenen Keime unter sterilen Bedingungen vermehrt worden. Das klingt zunächst nach einem Qualitätsmerkmal. Jedoch sollte man bedenken, dass selbst wenn Sie vermehrungsfähig sein würden (Stichwort: "Milchtest"), ist der Komplex nicht lebendig zusammengewachsen sondern in Arbeitsschritten final zusammengesetzt. Dahingegen fehlen die wertvollen Stoffwechselprodukte aus der Fermentation.

Dass eine Kapsel mit entsprechend enthaltenen Bakterien die Magensäure überstehen muss, mag ein Indiz sein, dass die dort enthaltenen Kulturen auf den Schutz auch angewiesen sind oder diesen benötigen, um die Wahrscheinlichkeit einer ausreichenden Aktivität im Darm zu gewährleisten. Die Notwendigkeit eines solchen Schutzes benötigen unsere Kunden bei unseren Enzymfermenten nicht. Bakterien in Kapseln entstammen für gewöhnlich aus gefriergetrockneten Kulturen. Die Frage in Bezug auf die Keimzahl ist hier, wie viele der in der Kapsel abgefüllten Keime (enthalten im Füllstoff einer Kapsel) werden im Darm dann tatsächlich aktiv und behaupten sich im Mikrobiom nachhaltig. Die Frage wird Ihnen kein Hersteller seriös beantworten können, genauso wie wir leider nicht garantieren können, dass bspw. XX% der enthaltenen Keime immer die Magensäureschranke überstehen werden. Es ist auf Basis unserer Erfahrungen für den Mikrobiom-Aufbau allein entscheidend, dass eine gewisse Mindestzahl an Mikroorganismen eingetragen werden und somit das Mikrobiom sukzessive regenerativ erweitert wird. Die im Darm vorhandenen Mikroorganismen können sich mit einer solch enormen Geschwindigkeit reproduzieren, wenn Sie gut "gefüttert" werden (Stichwort: Gesunde Ernährung) und sich schließlich behaupten können. Hier sind dann auch die Vielfalt der Stämme entscheidend. Manche Mikroorganismen benötigen wiederum die Stoffwechselprodukte von anderen Mikroorganismen, um sich nachhaltig in der Gemeinschaft etablieren zu können.

Nahrungsergänzung in Form von Bakterienkulturen ist letztendlich sehr individuell, im Zweifelsfall würden wir immer empfehlen einfach ein Produkt auszuprobieren. Wenn es hilft und unterstützt, dann sollte man in Betracht ziehen es auch weiterhin zu verwenden, sei es als regelmäßige Untersttützung.im Alltag oder im regelmäßigen Intervall als Kur.

Inhalt:
500,00 ml
MikroVeda Mikroorganismenkomplex:
33 verschiedene Mikroorganismentstämme

 1  Bewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5
LIFE PUR

Es ist gut verträglich und angenehm im Geschmack. Auch äußerlich habe ich es angewendet. Ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen!

.
27.06.2016

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.